Dienstag, 1. November 2011

Was sollte ich in die Sauna mitbringen ?

Wenn man sich dann erst einmal entschlossen hat, eine Sauna zu besuchen, eventuell sogar schon eine bestimmte Anlage ins Visier genommen hat, stellt sich die nächste Frage: Was sollte ich alles mitnehmen ? Macht es eventuell sogar einen Unterschied, wie lange ich mich in der Anlage aufhalten möchte ?

Die letzte Frage ist schnell beantwortet: Nein, das macht keinen wesentlichen Unterschied.

Die nächste Überlegung könnte sein: Aber in der Sauna hab ich ja eh nichts an, da darf das Gepäck wohl recht sparsam ausfallen. Nun, auch das muss ich verneinen. So einen Aufenthalt kann man ganz wunderbar für ein Rundum-Wohlfühl-Programm nutzen.

Die Hitze in der Sauna ruft im Körper etliche Reaktionen hervor, die man sich zunutze machen kann. So wird beispielsweise die Haut wesentlich aufnahmebereiter für Pflegestoffe. Warum also nicht einfach zwischen zwei Saunagängen eine Gesichtsmaske auftragen ? Auch die Haare freuen sich über eine Extraportion Pflege. Eine entsprechende Haarkur kann man während eines Saunagangs, nachdem man ausgiebig geduscht hat (dafür braucht man natürlich so etwas wie Duschgel), auftragen und während des Schwitzens einwirken lassen. Nach dem Schwitzen kann man dem gesamten Körper ruhig eine Komplettpflege mit einer nährenden Bodylotion gönnen.

Natürlich gehört auch eine ausreichende Menge an Essen und Trinken in die Tasche. Auf Alkohol verzichtet man am besten - durch das viele Schwitzen wirkt er nämlich deutlich schneller. Nicht nur, dass man ab einer bestimmten Menge auch "ausdünstet", man fühlt sich auch selbst nicht so gut. Zu essen kann man sich einige leichte Speisen mitnehmen. Ich persönlich nehme beispielsweise immer einige Sandwiches und auf jeden Fall Salat mit. Als Getränk bevorzuge ich Wasser und davon zwischen 2 und 3 Liter.

Nachdem der Körper schonmal versorgt ist, gehören auch einige Handtücher in die Tasche. Ein großes Handtuch zum Duschen ist angenehm und auch für den Saunagang benötigt man ein großes Badetuch. Ein Tipp noch: Das Tuch für die Sauna sollte in einer Größe gewählt werden, dass man sich auch gut einmal komplett darauf ausstrecken kann, ohne dass man mit dem Körper die Saunabänke berührt. Wer längere Haare hat, kann sich auch noch ein kleines Handtuch für die Haare mitnehmen.

Auch für die Unterhaltung sollte man sorgen. Das sogenannte "peoplewatching" kann zwar unterhaltsam sein, wirkt aber auf die Dauer eher störend. Ein gutes Buch oder auch Zeitschriften - all das kann man für sein Wohlfühlpaket gut brauchen.

Für die Damen könnte es noch sinnvoll sein, gerade längere Haare hochzustecken oder hochzubinden.

So ausgerüstet kann ein Saunatag nur zum vollen Erfolg werden. Viel Spaß beim Schwitzen.

Aktuell arbeite ich an einem Saunabuch, das noch im Jahr 2011 erscheinen wird. Für nähere Infos - klick auf's Cover links.