Sonntag, 15. März 2015

Ein kleiner Aufreger am Sonntag

Der Sonntag ist für mich, eigentlich sogar für uns, der Tag, an dem wir uns so dieses und jenes mal etwas genauer anschauen, für das wir unter der Woche, warum auch immer, keine Zeit finden. Okay, für die wir uns keine Zeit nehmen, weil wir keine Lust drauf haben oder weil wir wissen, dass wir dafür länger brauchen und uns ein bisschen mehr Zeit nehmen möchten, als wir sie unter der Woche haben.

Was haben wir uns da heute angeschaut?


Mitte letzter Woche trudelte - oh Wunder, sie haben uns wiedergefunden - unsere aktuelle GEZ, äh, wir wollten politisch korrekt bleiben - unsere Rundfunkgebührenabrechnung ein, also eine von zweien. Warte, war da nicht was, dass man jetzt nur noch einen Beitrag zahlt? Haben wir plötzlich mehr als einen Satz Ohren? Hören meine Ohren im Auto plötzlich was anderes als beim Zubereiten des Essens? Ach nee, da höre ich inzwischen Deezer ... vergessen wir das. Jedenfalls trudelte dieses Teil ein. Ich hab es einfach mal liegenlassen. Papier kann so geduldig sein.
Heute war dann der große Tag. Ich hab mir das Teil angesehen. Gut, sie haben festgestellt, dass wir, obwohl wir ja korrekte Bürger sind und direkt nach unserem Umzug gemeldet hatten, dass unsere ein bis zwei Satz Ohren jetzt in einer anderen Stadt Radio hören, seit Oktober keinen Beitrag mehr gezahlt hatten. Also jetzt der Beitrag für Oktober bis einschließlich April, zumindest mal der erste, weil ja die Abrechnung am 15.03. fällig ist. Versteh einer deren Abrechnungszyklen.

Und warum jetzt Aufreger?


Wir haben den Betrag also brav angewiesen. Keine Lust auf Stress mit der GEZ, äh, Rundfunkgebühr. Oben auf dieser Rechnung - in schräg, weil schräg englisch ist und englisch ist schick ... steht "Infos zur Beitragssenkung - www.rundfunkbeitrag.de" Ooooooooooh, wir zahlen jetzt weniger? Haben sie gemerkt, dass die Leute immer mehr streamen? Also gleich draufgeklickt ... welche neuen Unsummen stehen uns denn künftig zur Verfügung? Als ich die Seite geöffnet hatte, stockte mir fast der Atem ... für sensationelle VIERZIG CENT Beitragssenkung wagen die es, uns auf eine Beitragssenkung aufmerksam zu machen? An deren Stelle würd ich mich was schämen. Schließlich ging ja groß und breit und dick und dünn durch die Presse, welche fantastischen Überschüsse der Verein hat. Und dann senken sie den Beitrag um vierzig Cent und tun so, als ob damit quasi mein Geld plötzlich das Doppelte wert ist?

Dafür wird also ein Programmierer hingesetzt und der soll die Seite klöppeln, mit Tabellen, Übersichten, noch mehr Links und noch mehr Bullshit zum Lesen.

Liebe Rundfunkgebührenverwalter ... echt mal, erst denken, dann buchstäblich schräge Nachrichten auf meine Rechnung drucken!

Freitag, 6. März 2015

Mein neues Projekt: Der Style Blog


So eine Informationsdiät hat viele Vorteile. So ist in mir die Idee gewachsen, ein neues Projekt zu starten. Der Style Blog war geboren.
Hier berichte ich über aktuelle Shopping-Tipps, aber auch über Tipps und Tricks aus dem Bereich Kosmetik und Styling. Bisher wird der Blog gut angenommen.

Den neuen Style Blog findet ihr hier!

Schaut doch auch mal vorbei!
Eure Julia